Anmelden
  • De
23.01.20201. Mannschaft

UHC Kappelen festigt die Tabellenspitze

Am vergangenen Sonntag stand für die Kappeler die Heimrunde auf dem Programm. Mit Köniz und den Raptoren aus Vevey standen ihnen zwei unangenehme Kontrahenten gegenüber. Gegen die Stadt- Berner verlor man die Auftaktpartie in die neue Saison und gegen die Westschweizer konnte kurz vor der Weihnachtspause ein sehr schmeichelhafter Sieg eingefahren werden. Doch die Kappeler stiegen, nach der Cupfinal- Qualifikation, mit grossem Selbstvertrauen in diese Partien.

UHC Kappelen vs. Floorball Köniz III 5:4 (4:2 / 1:2)

Das Spiel gegen Köniz war aus Kappeler Sicht ein stetiges Auf und Ab. Zu Beginn war die Partie sehr ausgeglichen. Danach war das Heimteam über eine gewisse Zeit überlegen und gegen Ende der ersten Hälfte konnten sich die Seeländer bei ihrem starken Torhüter von Allmen bedanken, dass man zur Pause mit zwei Toren Vorsprung führte. Die Partie war sehr ansehnlich, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe. Leider verpassten es die Kappeler einmal mehr ein Spiel vorzeitig zu entscheiden, da die Chancenauswertung vor dem gegnerischen Tor schwach war. Dies gab den Gästen Aufschwung und hemmte die Kappeler. Diese produzierten individuelle Fehler, die durch die Gäste eiskalt ausgenutzt wurden. 4:4 stand es, als Coach Reusser sein Time- Out nahm und auf zwei Linien umstellte. Das Ziel hiess weiterhin der Sieg und Kappelen tat gegen Ende wieder mehr fürs Spiel. Es liefen bereits die letzten Sekunden der Partie als die Linie um Otti, Bieli und Wüthrich einen letzten Versuch in Richtung Könizer Tor unternahm. Und tatsächlich konnte neun Sekunden vor Schluss und mit letzter Kraftreserve das entscheidende Tor durch Wüthrich erzielt werden.

Somit glückte den Seeländer die Revanche für die Startniederlage zu Beginn der Saison.

UHC Kappelen vs. Riviera Raptors Vevey 7 :1 (2 :0 / 5 :1)

Auch gegen Vevey liess sich im Kappeler Spiel, wie so oft, dasselbe Muster erkennen. Kappelen war überlegen und dominant, doch erneut sündigten sie im Abschluss. Nur gerade zwei Tore konnten in der ersten Hälfte erzielt werden. Glücklicherweise kam an diesem Sonntag vom Gegner nicht sonderlich viel Gegenwehr. Fehlten ihnen doch die eine oder andere Stammkraft, was sich extrem auf ihr Spiel auswirkte. Zudem hatten die Seeländer mit Bangerter einen sehr sicheren Rückhalt. So lautete der Pausenstand 2:0.

Nach dem Pausentee legten die Seeländer einen Zacken zu. Endlich konnten sie auch im Abschluss reüssieren und weitere Tore erzielen. Das Spiel war somit entschieden und es stellte sich noch die Frage, ob Torhüter Bangerter seinen Kasten bis zum Schluss reinhalten kann. Diese Frage wurde rund eine Minute vor der Schlusssirene beantwortet, als die Westschweizer im vier gegen drei Überzahlspiel den Ehrentreffer zum 1:7 erzielten. Dieser Treffer bedeutete auch das Endresultat.

Mit diesen zwei sehr wichtigen Siegen steht das Team von Coach Reusser weiter an der Tabellenspitze der Westgruppe. Bereits in zwei Wochen geht es mit dem Spitzenkampf gegen Mümliswil weiter, wo ein grosser Schritt in Richtung Gruppensieg gemacht werden kann.

Bedanken möchte sich die 1. Mannschaft bei allen Helfern und dem treuen Kappeler Publikum. Vielen Dank.