Anmelden
  • De
11.03.20191. Mannschaft

Playoffs - Kappelen mit klarem Auftaktsieg

Der UHC Kappelen gewinnt seine Auftaktpartie gegen den Playoff-Neuling Niederwil klar und deutlich mit 22:6. Ein Resultat, welches für beide Seiten etwas überraschend war. Der Gast rechnete sich in Kappelen viel mehr aus und das Heimteam war auf härtere Gegenwehr eingestellt. Nichts desto trotz ist in der Serie immer noch alles offen.

UHC Kappelen vs. Flying Pinguins Niederwil 22:6 (10:2 / 5:2 / 7:2)

Schon zu Beginn zündete der Favorit den Turbo und startete fulminant in die Partie. Vor allem die Linie um Neuhaus, Renfer und Zesiger machte enormen Druck und bereiteten den Sankt Gallern immer wieder Probleme. Nach achteinhalb Minuten stand es bereits 5:1. Die Gäste waren etwas ratlos und fanden kein klares Mittel um die Hintermannschaft der Kappeler in Nöte zu bringen. Im Gegensatz dazu drückten die Kappeler weiter aufs Tempo und konnten ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Zur ersten Drittelpause resultierte ein 10:2.

Die Pausenansprache von Coach Bieli war sehr kurz, viel hatte seine Mannschaft in den ersten 20 Minuten nicht falsch gemacht. «Genau so weitermachen und den Fokus nicht verlieren», gab er seiner Equipe noch auf den Weg bevor es zurück aufs Feld ging.

Doch kaum war der Wiederanpfiff ertönt, erzielten die Niederwiler ihren dritten Treffer. Vielleicht der Startschuss zu einer Aufholjagt? Nicht ganz… Obwohl der Gast im zweiten Drittel besser spielte, waren es weiterhin die Kappeler die den Ton angaben. Weiter fielen Tore am Laufmeter. Nach 40 Minuten führte Kappelen mit 15:4 und die Partie war längst entschieden.

Im letzten Spielabschnitt brachte Bieli noch Schmidt für den starken Zesiger. Auch diese Umstellung änderte nichts am Spielverlauf. Kappelen dominierte die Partie weiter und so wurde auch dieses Drittel mit 7:2 für sich entschieden. Schlussresultat 22:6.

Obwohl diese Partie klar zugunsten der Kappeler ausgegangen ist, bedeutet dieser Sieg erst die halbe Miete in der laufenden Serie. Es ist noch nichts entschieden und am nächsten Samstag wartet bestimmt ein anderer Gegner auf die Seeländer. Niederwil hat nichts mehr zu verlieren und wird vor eigenem Publikum seine Haut so teuer wie möglich verkaufen. Man kann also gespannt sein, welchen Verlauf diese Partie nehmen wird.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Helfern für die tolle Organisation und den Zuschauern für die super Stimmung.