Anmelden
  • De
25.03.20191. Mannschaft

Playoff Halbfinale: Kappelen mit Startsieg

Der Kontrahent aus Köniz qualifizierte sich vergangenes Wochenende zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Playoff Halbfinals. Etwas überraschend, meinten die Experten. Fast alle in der Kleinfeldszene gaben den Vorstädtern aus Bern nicht allzu viel Kredit für eine Halbfinalqualifikation. Wer sich aber gegen die White Horse Lengnau in einer Serie durchsetzen kann, der gehört verdientermassen zu den Top 4 Mannschaften. Für die Kappeler ist Köniz kein unbekannter Gegner, spielen die beiden Mannschaften doch regelmässig in der Meisterschaft gegeneinander. In dieser Saison gingen die Kappeler zweimal als Sieger hervor. Das musste doch Mut machen für diese Serie.

UHC Kappelen vs Floorball Köniz III 10:4 (5:2/2:2/3:0)

Das Startdrittel gestaltete sich zu Beginn ausgeglichen. Nach gut fünf Minuten stand es 2:2. Das Heimteam hatte etwas Mühe in die Partie zu finden. Doch nach und nach spielten die Seeländer besser und kamen auch vermehrt zu guten Abschlussmöglichkeiten. Zwischen der 12. und 17. Spielminute gelangen dem Heimteam drei weitere Treffer. Somit stand es zur ersten Pause 5:2. Ein etwas schmeichelhaftes Resultat nach 20 Minuten. Hatte der Gast doch relativ viele Kontermöglichkeiten, die der starke von Allmen fast alle parieren konnte.

Diese Kontersituationen wollte man den Könizer nicht mehr schenken. Im Mitteldrittel spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die angesprochenen Kontermöglichkeiten blieben über weite Strecken aus, da Kappelen versuchte den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Aus diesem Grund war der zweite Umgang kein Unihockey- Leckerbissen. Es gab nicht viele Chancen auf beiden Seiten und so erstaunte es nicht, dass das zweite Drittel unentschieden endete. Pausenstand 7:4.

Der drei Tore Vorsprung hatte also auch zu Beginn des letzten Spielabschnittes bestand. Zu Beginn war das Spiel immer noch sehr ausgeglichen. Doch als den Kappelern in der 48. Minuten ein Doppelschlag gelang, stellte das die Vorstädter vor eine schwierige Aufgabe. Einige Minuten später nahmen sie ihr Time Out und versuchten es anschliessend mit einem Feldspieler mehr. Kappelen hielt diesem Druck der Könizer stand. Nicht einmal in doppelter Überzahl konnten sie von Allmen überwinden. Nach harten letzten Minuten erklang die Sirene und Kappelen stand als verdienter Sieger fest.  Der Endstand lautete 10:4.

Somit holt sich der UHC Kappelen den wichtigen ersten Sieg in der Halbfinalserie. Aber das ist erst die halbe Miete und es braucht auch im zweiten Spiel eine kollektiv starke Leistung um den hartnäckigen Gegner aus Köniz ein zweites Mal zu bezwingen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfer, die einmal mehr einen super Job gemacht haben. Selbstverständlich auch ein grosses Merci an unsere super Fans. Vielen Dank für den Support.