Anmelden
  • De
15.04.20191. Mannschaft

Kappelen erneut Vizemeister

Am vergangenen Samstag stand das zweite Spiel im Playoff Final statt. Nach dem verlorenen ersten Spiel in Maienfeld musste der UHC Kappelen zuhause gewinnen, um noch Chancen zu haben den Schweizermeistertitel nach Hause zu holen.

UHC Kappelen vs. Blau Gelb Cazis 13:18 (4:5 / 6:7 / 2:6)

Das Spiel in der Nespoly Halle in Lyss verlief zu Beginn sehr ausgeglichen. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und es war viel Feuer in der Partie, welches die Emotionen sehr anheizte. Von Anfang an ein richtiger Playoff Fight. Die Kappeler, die im ersten Spiel taktisch etwas Mühe bekundeten, setzten die vorbesprochenen Anweisungen sehr gut um und fanden sehr schnell ins Spiel. Sie gingen nicht unverdient in der 18. Minute mit 3:2 in Führung. Die Kappeler wurden vom eigenen Anhang richtig getragen und spielten bis zu diesem Zeitpunkt ein sehr starkes Unihockey. Leider war eineinhalb Minuten später die Führung schon wieder weg. Cazis zeigte einmal mehr seine unglaubliche Effizienz. Aus 3:2 wurde ein 3:5. Doch durch einen Überzahltreffer kurz vor der Pause konnte Bieli noch verkürzen.

Das Heimteam wollte an die sehr gute Leistung aus Durchgang eins anknüpfen. Doch bereits nach 21 Sekunden traf Regi für die Gäste zur erneuten Zwei- Tore-Führung. Doch die Kappeler liessen sich durch diesen Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen und kamen selber zurück in die Partie. Erneut Bieli und der eingewechselte Reusser (für den verletzten Zesiger) glichen aus. Auch im zweiten Drittel spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Das Spiel war auch zur zweiten Pause sehr eng. Cazis führte mit 10:12.

Auf Seiten der Kappeler glaubte man immer noch fest an den Sieg. Doch in den ersten sechs Spielminuten des dritten Drittels fingen sie sich gerade vier Gegentreffer ein. Sechs Tore gegen die sehr souveränen Cazner aufzuholen sicherlich keine einfache Aufgabe. Und so ist der Rest der Partie leider schnell erzählt. Kappelen versuchte alles und sie konnten die Partie anschliessend wieder ausgeglichener gestalten, dennoch reichte es zum Schluss nicht die Partie noch zu drehen. Die Bündner waren am Ende zu abgeklärt und so gewannen sie die Partie schlussendlich mit 13:18 und konnten ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Und den Seeländern blieb nichts anderes übrig als den Bündnern einmal mehr zum Titelgewinn zu gratulieren.

Obwohl die Enttäuschung nach dem Spiel enorm gross war, kann man dennoch auf eine gute Saison zurückblicken. Mit der Cup- Halbfinalqualifikation (dort scheiterte der UHC Kappelen auch an Cazis) und dem Vizemeistertitel kann man gleichwohl auf das Geleistete stolz sein.

Mit der Finalniederlage ging auch die Ära Bieli zu Ende. An dieser Stelle ein sehr grosses Merci für deine geleistete Arbeit und das Herzblut, welches du immer in die Arbeit mit dem Team gesteckt hast. Es war eine tolle Zeit mit dir.

Weiter verlassen wird auch Flöru Jöhl die Mannschaft. Auch dir ein grosses Dankeschön für deinen Einsatz auf und neben dem Platz. Für deine Zukunft wünschen wir dir alles Gute und viel Erfolg. «Bisch e super Typ Flöru».

Am Ende bleibt nur noch unseren treuen Helfern und Zuschauern zu danken, die uns über die ganze Saison immer unterstützt haben. Vielen Dank, ihr seid die Besten.

Die 1. Mannschaft verabschiedet sich damit in die Sommerpause und geniesst jetzt die unihockeyfreie Zeit, damit sie schon bald mit voller Energie in die neue Saison einsteigen kann.

Bis bald.