Anmelden
  • De
15.09.20211. Mannschaft

Gelungener Saisonstart der 1. Mannschaft

Nach schwieriger Phase ohne Training und Wettkampf ab Oktober 2020, begann die erste Mannschaft Ende Mai 2021 mit den ersten Techniktrainings (ohne Körperkontakt). Die Freude war gross und wurde mit dem Beschluss, dass Hallentrainings wieder im normalen Rahmen erlaubt sind, sogar noch gesteigert.
Die gewichtigen Abgänge von Kevin Hügli und Patrick Marolf (beide Rücktritt) versucht das Trainerteam Reusser/Eicher diese Saison ganz im Sinne des Dorfclubs mit clubeigenen Spielern zu kompensieren. Neu ins Team stossen so Leandro Bucher, Livio Roth und Jonas Nobs, die sogleich mit guten Trainingsleistungen glänzen konnten.

SV Wiler Ersigen 2 vs. UHC Kappelen 8:9 (3:3/5:6)

Im ersten Spiel der Runde in Laupersdorf hiess der Gegner Wiler-Ersigen, der wie üblich mit einem schmalen Kader aus einigen ehemaligen Nationalliga-Spielern anreiste. Es entwickelte sich in offenes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Leider passierten den Kappelern zu viele einfache Fehler weshalb die herausgespielte 2:3 Führung noch vor der Pause noch ausgeglichen wurde.

Der gute Vorsatz weniger Fehler zu machen und Fehlpässe dringend zu vermeiden, wurde leider nicht zufriedenstellend umgesetzt, weshalb Wiler sich mit präzisen Distanzschüssen eine zwischenzeitliche 3-Tore Führung erspielen konnte. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft. Konter wurden plötzlich zielstrebig zu Ende gespielt und die Pässe kamen wieder zum eigenen Mann. Das Resultat: 8 zu 7 und noch knapp zwei Minuten zu spielen – in Überzahl. Nach einem schönen Querpass gelang Otti der verdiente Ausgleich. Ohne Torhüter, mit viertem Feldspieler schaffte es anschliessend Zesiger die Partei zugunsten von Kappelen zu entscheiden.

UHC Kappelen vs. Unihockey Mümliswil 9:8 (4:4/5:4)

Gegen Mümliswil nahm sich das Fanionteam vor die Fehlpassquote zu senken und weniger unnötiges Risiko einzugehen. Dies gelang zu Beginn nicht schlecht, jedoch wurden die Kappeler Führungstreffer abermals ausgeglichen – Distanz zum Gegenspieler in der Defensive deutlich zu gross! So endete die erste Halbzeit mit 4:4.

Auch in Halbzeit 2 war das Spiel Kappelen durchaus schön anzusehen, jedoch machte man sich mit der weiterhin ungenügenden Defensivleistung das Leben selber schwer. So kam es, dass der Gegner nach 35 Minten mit 6:8 in Führung gehen konnte. Nun stellte Reusser die Mannschaft auf 2 Linien um, um nochmals die besten Kräfte mobilisieren zu können. Die letzten Minuten waren beinahe eine Kopie des ersten Matches. Plötzlich hatte nur noch Kappelen den Ball und die schönen Kombinationen wurden sauber zu Ende gespielt. So war es dann auch erneut Zesiger, welcher kurz vor Schluss den Führungstreffer zum 9:8 schiessen konnte. Mümliswil war zu keiner Reaktion mehr fähig.

Fazit:

In beiden Spielen waren noch deutliche Mängel zu erkennen – sowohl in der Defensive als auch der Offensive. Daran kann und muss gearbeitet werden. Beachtlich ist die starke Willensleistung der Mannschaft, beide Spiele zu drehen und kurz vor Schluss zu entscheiden – Chapeau! Mit 2 Siegen und ohne Verlustpunkte kann die sehr junge Mannschaft des UHC Kappelen somit zufrieden mit der ersten Runde sein.

Weiter geht’s mit der Meisterschaft am 3. Oktober in Bubendorf.